MVB Cup 2013

Turnier 9.02.2013

Aufgrund verschiedener Abwesenheiten konnten nur 13 Mühlespieler am 2. Turnier 2013 teilnehmen. Somit stand fest, dass alle gegen alle spielen müssen. Relativ rasch konnte sich das Quartett Richard Fischer, Daniel Lehner, Markus Schaub und Franz Schmid absetzen und die Podestplätze unter sich ausmachen. Dabei spielten alle fehleranfällig und schenkten dem einen oder anderen Gegner unnötig Punkte. Zum Schluss konnte sich Richard Fischer vor Markus Schaub und Daniel Lehner durchsetzen, wobei alle die gleiche Punktzahl totalisierten und die Feinwertung entscheiden musste. Mit einem Punkt Rückstand blieb Franz Schmid der undankbare vierte Rang.

 Resultate im Detail:

 

Turnier 19.01.2013

Kaum einer hat es geglaubt, als vor dem Turnier die ersten Gerüchte von einem Comeback von GM Markus Schaub aufkamen. Das Gerücht erwies sich aber als korrekt und Markus spielte sein erstes Turnier seit dem 1. Dezember 2007. Da nur 14 Leute am Turnier teilnahmen, konnten wir wieder einmal vollrundig spielen. Der Zufallsgenerator wollte es, dass Markus gleich in der ersten Runde gegen den nominell stärksten Spieler - Daniel Lehner - ran musste. Mit zwei blitzsauberen Remis holte sich Markus die ersten zwei Punkte. Anschliessend entwickelte sich ein Kopf an Kopf Rennen zwischen Markus und Daniel und keiner konnte sich je mehr als einen Punkt absetzen. Vor der letzten Runden waren beide punktgleich, Markus aber mit der besseren Feinwertung dank 4 Punkten gegen Otto Blaser und 3 Punkten gegen Richard Fischer. Markus musste in der letzten Runde gegen Franz Riedweg ran, Daniel gegen Peter Emmenegger, beides keine einfachen Gegner, somit noch alles offen. Markus liess sich aber den Turniersieg nicht mehr nehmen und holte die nötigen 4 Punkte zum Turniersieg. Daniel verlor - in Unkenntnis der zweiten Partie von Markus gegen Franz und mit dem Mute der Verzweiflung - sogar noch die zweite Partie gegen Peter, so dass sich letztlich ein Vorsprung von 2 Punkten für Markus ergab. Richard Fischer konnte sich mit 6 Punkten Rückstand auf Markus noch auf Rang 3 klassieren. Rätselhaft bleibt, warum Markus bis zur letzten Runde und auch noch danach immer nur vom Seniorencup sprach... Ebenso unklar bleibt, warum Markus kurz vor Beginn der Siegerehrung einen Striptease hinlegen musste, den die Turnierleitung mit einer eleganten Umkehr der Rangverkündigung auf den ersten drei Rängen umgehen konnte, so dass nicht ein halbnackter Turniersieger ausgerufen werden musste...

 Resultate im Detail: